Ferienzeit. Urlaubszeit. Wie wäre es mal mit einem bunten Tagebuch von Deiner Reise, in dem auch Du Deiner Kreativität und Deinen Gedanken freien Lauf lassen kannst? Um Dir Deine freien Möglichkeiten zu lassen, möchte ich keine Anleitung schreiben, sondern Dir einfach als Anregung einen Blick hinter meine Kulissen gewähren, den ein oder anderen Tipp geben. Probiere es aus. Was Dir gerade einfällt. Es ist unglaublich befreiend und bereichernd.

 

Reisetagebücher, Auswahl, by hehocra

Reisetagebücher, Auswahl, by hehocra

 

In meinem Gepäck ist immer ein leeres Notizbuch. Jedes Mal bin ich gespannt, wie sich die Seiten füllen werden. Dabei kommt es mir nicht darauf an, etwas Anspruchsvolles oder Vorzeigbares zu gestalten. Mir ist wichtig, meine Gedanken, Erinnerungsschnipsel und neue Ideen darin festzuhalten. Daher sind diese Bücher für mich selbst auch nicht nur reine Reisetagebücher, sondern auch Gedankenstützen, Schreibfeld, Erinnerungsalbum, Skizzenbuch, Sammelbox und Ideenkladde. Eine wilde Mischung.

 

Reisetagebuch, Ausschnitt, by hehocra

Reisetagebuch, Ausschnitt, by hehocra

 

In Stichpunkten halte ich die Eckdaten und Aktivitäten meiner Reise und Unternehmungen fest. Diese Ergänze ich mit Ausschnitten aus Flyern und Prospekten, Eintrittskarten und Zeitschriften. Daneben fließen Gedanken, die mich, auch unabhängig von der Reise, beschäftigen. Schreiben dient mir oft auch der inneren Auseinandersetzung mit bestimmten Themen. Unterwegs eröffnen sich oft neue Perspektiven. Auch treffe ich immer wieder auf interessante Inspirationen. Diese darf ich auf keinen Fall vergessen, auch wenn sie nicht immer Einzug in meine kreative Arbeit finden, oder ich sie mitunter erst Jahre später umsetzen werde.

 

Reisetagebuch, Ausschnitt, by hehocra

Reisetagebuch, New York, by hehocra

 

Ganz früher war ich da mal ‘ordentlicher’ und habe in Reisetagebüchern nur geschrieben. Alles andere, wie Eisschirmchen oder Fotos, wanderte chronologisch abgelegt in Kisten oder Alben. Doch seit einigen Jahren geht es in meinen Reisetagebüchern wild durcheinander. Aber auch Lücken lasse ich unperfekt zu. Denn das passt zu meiner kreativen Seele, die sich über die Jahrzehnte mehr und mehr entfaltet hat.

 

Landkarte im Reisetagebuch, by hehocra

Landkarte im Reisetagebuch, Österreich, by hehocra

 

Es gibt ja auch viele vorgefertigte Reisetagebücher, die man kaufen kann. Mitunter habe ich diese als Anregung auch schon verschenkt. Da fällt es denen, die sich selbst nicht als so kreativ sehen, leichter, den Faden auf zunehmen. (Ich finde ja, jeder Mensch ist von Natur aus kreativ. Aber das ist ein anderes Thema.) Gleichzeitig gibt es viel inspirierende Literatur. Aus meinem Bücherregal kann ich folgende empfehlen:

 

Buchtipps: Schreiben unterwegs, by hehocra

Buchtipps: Schreiben unterwegs, by hehocra

 

Ansonsten finden sich auch jede Menge Schreib- und Kreativtipps in verschiedenen Blogs. Bei der wunderbaren Daniela Heggmaier geben diese Beiträge hilfreiche Tipps: Warum Sie auf Reisen schreiben sollten und Was sie auf eine Schreibreise mitnehmen sollten. Sie empfiehlt übrigens auch das Buch “Schreiben in Cafés”.

 

Natur im Reisetagebuch, by hehocra

Natur im Reisetagebuch, Italien, by hehocra

 

Wie ist das bei Dir? Schreibst Du unterwegs? Hältst Du Deine Reiseeindrücke in einem Tagebuch fest?

 

Erinnerungsschnipsel im Reisetagebuch, by hehocra

Erinnerungsschnipsel im Reisetagebuch, Italien, by hehocra