Buntes zum Lesen – farbverrückte Buchempfehlungen

Buntes zum Lesen – farbverrückte Buchempfehlungen

#farbverrückt – Buntes zum Lesen und Blättern, zum Eintauchen und Verschenken

Unsere Reise #farbverrückt wendet sich dem Ende zu und lenkt in der letzten Woche unseren Blick auf alle Farben #lebeDeineFarben So sind mir auch Bücher mit einem entsprechendem Titel oder Thema aufgefallen, die ich gern mit Euch teilen möchte. Mit dabei ist dieses Mal auch ein Buch einer lieben KünstlerinKollegin von mir. Viel Vergnügen beim Stöbern und Lesen.

 

Die Welt der Farben. Kassia St Clair. Tempo Verlag. 2017

Schon allein das Cover dieses Buches ist sehr einladend, wenn man es in den Händen hält. Es beschreibt über 30 Farben und Farbnuancen. Mit Anekdoten und Geschichten erfahren wir viel Interessantes über Farben.

 

 

Farben und Formen: Sammelband „Die wahre Geschichte von allen Farben“ und „Ich bin Künstler, ich kann alles malen“. Eva Heller. Carlsen Verlag. 2019
Dieses Buch vereint zwei Bücher in sich, zum einen „Die wahre Geschichte von allen Farben“ und zum anderen „Ich bin Künstler, ich kann alles malen“. Es ist nicht nur sehr interessant sondern vor allem auch sehr inspirierend.

 

 

Tante Grün, Tante Braun und Tante LilaAlice Miller. Urachhaus Verlag. 2. Auflage. 2020

Eine herzensschöne Geschichte dreier Tanten: „Tante Grün kümmert sich um den Garten, Tante Braun bäckt Pfefferkuchen und Tante Lila stickt die wunderbarsten Veilchen.“ Ein Sonntagsspaziergang, der abenteuerlich verläuft, bringt die Waisenkinder Peter und Lotta zu den drei Tanten… Ein Buch, das nicht nur für Kinder faszinierend und zum Schmunzeln ist.

 

Zeit Wert Geben. Ein Inspirationsbuch mit 40 guten Gedanken. Herausgegeben vom dm-Drogerie-Markt. 2013

Es ist ein ungewöhnliches, aber dadurch auch sehr inspirierendes Buch, das sich mit der Zeit beschäftigt. Es beinhaltet kurze und knappe Gedanken, Worte, Sätze, Zitate, die zum Weiterdenken anregen möchten. Es ist farbig gestaltet, lässt aber gleichzeitig sehr viel Raum für Eigenes – ganz nach dem Motto: „Die nützlichsten Bücher sind die, die den Leser anregen, sie zu ergänzen.“ (Voltaire)

 

 

Welche Farbe hat ein Kuss. Rocio Bonilla. Jumbo Verlag. 2018

Im Mittelpunkt dieses schönen Kinderbuches steht Minimia. Sie liebt es zu Malen, mit allen Farben des Regenbogens. Doch dann fragt sie sich, wie man eigentlich einen Kuss malt. Welche Farbe soll sie nehmen? So entwickelt sich eine inspirierende und spannende Reise für Groß und Klein durch die Farben.

 

 

Frida Kahlo und die Farben des Lebens. Caroline Bernhard. Aufbau Taschenbuch. 2019

Die Geschichte der großen Künstlerin Frida Kahlo dürfte inzwischen jedem bekannt sein. In diesem Buch wird sie auf eine sanfte und leichtfüßige Art erzählt, obwohl sie tiefgreifende Herausforderungen beinhaltet – die körperlichen Einschränkungen durch einen Unfall, die intensive mit Schmerzen verbundene Liebe zum Malergenie Diego Rivera, eine Fehlgeburt… Alles Themen, die sich auch in den farbintensiven Bildern der mexikanischen Künstlerin wiederfinden.

 

 

Die Farben in der Kunst: entdecken – spielen – verstehen. Silke Vry. Prestel Verlag. 2015

Der Himmel ist für uns blau, obwohl er sich beim Sonnenuntergang auch sehr bunt zeigen kann. Die Wiese ist grün, die Zitrone gelb. Die Wut lebt rot und die Trauer schwarz. Wieso ordnen wir bestimmten Dingen, Gefühlen oder Situationen bestimmte Farben zu? Wo kommt das her? Was passiert, wenn wir Farben mischen? „Anhand vieler Beispiele bekannter Kunstwerke verdeutlicht die Autorin ihre Erklärungen und macht mit zahlreichen Rätseln, Augenspielen und Bastelideen das Phänomen Farben praktisch ‚be-greifbar‘.“

 

 

Die Farbe in der Zeichnung. Susanne Haun. Edition Michael Fischer Verlag. 2016

Zum Abschluss möchte ich Dir gern noch ein #farbverrückt passendes Buch meiner lieben Künstlerin Kollegin Susanne Haun vorstellen. Denn Susanne publiziert seit 2010 künstlerische Fachbücher. Das im April 2016 im Edition Michael Fischer Verlag erschienenes Buch – ihr mittlerweile 5. Buch – trägt den Titel „Die Farbe in der Zeichnung“. Die Künstlerin und Autorin zeigt, wie Du Motive Schritt für Schritt kolorieren kannst. 

Und das besondere: aktuell bietet Susanne Haun uns „Die Farbe in der Zeichnung“ für 10 Euro, signiert, wenn gewollt mit Widmung, inklusive Porto innerhalb Deutschlands an. Melde Dich direkt bei Ihr: info@susannehaun.de Weitere Infos findest Du auch hier in ihrem Blog.

 

 

Welche Empfehlung hast Du?

Es gibt bestimmt noch weitere Bücher, die die Farben in sich, im Titel oder auf dem Cover tragen. Wenn Du eine besondere Empfehlung hast, schreibe sie gern in die Kommentare. Ich freue mich darüber und gebe sie gern weiter.

 

#farbverrückt – eine Aktion zum Mitmachen

#farbverrückt ist eine gemeinsame Aktion zum Mitmachen für Dich, für Groß und Klein von Katja Otto lieber glücklich und Doreen Trittel. Wo hast Du Violett oder Lila in Deinem Leben? Lass uns gern daran teilhaben. Mach mit auf Instagram, in Deinem Blog oder schreibe einfach einen Kommentar. Wir freuen uns auf Deine Farben. Auch wenn unser Aktion in dieser Woche zu Ende geht, so sind die Farben doch immer da. Und sie wollen und können immer eingeladen werden.

 

ps: Die Links hinter den Buchcovern/ -abbildungen führen über ein Partnerprogramm zu Amazon. Beim Verkauf bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis gleich. Wenn Du jedoch die Möglichkeit hast, bei einem Buchladen um die Ecke zu kaufen oder direkt bei der Autorin, beim Autor, dann bitte dort.

 

Violett zum Lesen – farbverrückte Buchempfehlungen

Violett zum Lesen – farbverrückte Buchempfehlungen

#farbverrückt – Violettfarbenes zum Lesen und Blättern, zum Eintauchen und Verschenken

Unsere Reise #farbverrückt lenkt in der siebten Woche unseren Blick auf die Farbe Violett #lebeDeinViolett #lebeDeinLila So sind mir auch einige Bücher mit einem entsprechendem Titel oder Thema aufgefallen, die ich gern mit Euch teilen möchte. Insbesondere aus meinem Bücherregal kommen die Bücher mit entsprechendem Cover oder Einband. Dieses Mal ist auch ein Filmtipp dabei.

 

Die Farbe Lila. Roman von Alice Walker. Verfilmt von Steven Spielberg. 1985 (DVD)

The Color Purple – Der Roman von Alice Walke erschien erschien 1982 und wurde in einem berührenden und zahlreichen Oskar-Nominierten Drama mit Whoopi Goldberg in der Hauptrolle verfilmt. Erzählt wird die Lebensgeschichte einer afroamerikanischen Frau Anfang des 20. Jahrhunderts, die bereits in jungen Jahren von ihrem Vater missbraucht und gedemütigt wird, die einen Mann heiraten muss, den sie nicht liebt und die dann doch an Selbstbewusstsein gewinnt und sich aus ihren erschütternden Lebensumständen heraus kämpft.

 

 

Herrn Arnes Schatz. Selma Lagerlöf, Roberta Bergmann. Kunstanstifter Verlag. 2019

„Herrn Arnes Schatz“ von Selma Lagerlöf ist eine historische Kriminalgeschichte, die Anfang des 20. Jahrhunderts erstmals erschienen ist. Die Erzählung beruht auf einen tatsächlich stattgefundenen Raubüberfall auf ein Pfarrhaus im 16. Jahrhundert. Im Mittelpunkt steht die kleine Elsalill, die den Überfall überlebt und die Aufgabe bekommt, das geschehene Unrecht auszugleichen. Die Künstlerin und Illustratorin Roberta Bergmann hat die Geschichte neu gestaltet und der Kunstanstifter Verlag hat sie 2019 neu herausgebracht.

Selma Lagerlöf war eine schwedische Schriftstellerin, die als erste Frau 1909 den Nobelpreis für Literatur erhielt und als erste Frau 1914 in die Schwedische Akademie, die der Förderung der Schwedischen Sprache und Literatur dient, aufgenommen wurde. Bekannt ist Selma Lagerlöf hauptsächlich durch „Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“.

 

 

Am Anfang war Erziehung. Alice Miller. Suhrkamp Verlag. 28. Auflage. 1983

Alice Miller war eine Psychologin und Autorin. In ihren zahlreichen Büchern kritisiert sie die Psychoanalyse und widmet sich verständlich geschrieben einer neuen Eltern-Kind-Beziehung. Anhand von Fallbeispielen beschreibt sie unter anderem die meist unbewussten Einflüsse der „Schwarzen Pädagogik“, die nach wie vor aktuell sind. Alice Miller vertritt die inzwischen anerkannte Auffassung, dass frühkindliche Erlebnisse nicht nur das Leben von uns Menschen sondern auch unsere gesamte Gesellschaft prägen und gestalten. Schonungslos schaut sie hin.

 

 

1989 – Lieder unserer Heimat: Der Almanach zum Lebensgefühl der Aufwachsenden. Glücklicher Montag – AGM Leipzig (Herausgeber). 2019

Wie fühlte es sich an, in der DDR aufzuwachsen? Dem versuchen verschiedene Autor*innen und Interviewpartner*innen in diesem Buch nachzugehen. Der Blick liegt hierbei auf Details und knappe Darstellungen, die mit zahlreichen Bildern und Illustrationen versehen sind. Verschiedene persönliche Stimmen kommen zu Wort, so dass dieses Buch zu einem differenzierten Bild über das Leben in der DDR beiträgt.

 

 

Die Wahrheit über das Lügen: Zehn Geschichten. Benedict Wells. Diogenes Verlag. 2018

Zehn Geschichten, die immer die Frage stellen: Alles oder nichts. „Sie handeln vom Unglück, frei zu sein. Von einem Ort, an dem keiner freiwillig ist und der dennoch zur Heimat wird. Von einem erfolglosen Drehbuchautor der Gegenwart, der in das Hollywood des Jahres 1973 katapultiert wird, um die berühmteste Filmidee des 20. Jahrhunderts zu stehlen. Und nicht zuletzt eine Erzählung aus dem Universum des Romans ›Vom Ende der Einsamkeit‹, die Licht auf ein dunkles Familiengeheimnis wirft.“

 

 

 

Welche Empfehlung hast Du?

Es gibt bestimmt noch weitere Bücher, die die Farbe Violett in sich, im Titel oder auf dem Cover tragen. Wenn Du eine besondere Empfehlung hast, schreibe sie gern einen den Kommentar. Ich freue mich darüber und gebe sie gern weiter.

 

#farbverrückt – eine Aktion zum Mitmachen

#farbverrückt ist eine gemeinsame Aktion zum Mitmachen für Dich, für Groß und Klein von Katja Otto lieber glücklich und Doreen Trittel. Wo hast Du Violett oder Lila in Deinem Leben? Lass uns gern daran teilhaben. Mach mit auf Instagram, in Deinem Blog oder schreibe einfach einen Kommentar. Wir freuen uns auf Deine Farben.

 

ps: Die Links hinter den Buchcovern/ -abbildungen führen über ein Partnerprogramm zu Amazon. Beim Verkauf bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis gleich. Wenn Du jedoch die Möglichkeit hast, bei einem Buchladen um die Ecke zu kaufen oder direkt bei der Autorin, beim Autor, dann bitte dort.

 

Blaues zum Lesen – farbverrückte Buchempfehlungen

Blaues zum Lesen – farbverrückte Buchempfehlungen

#farbverrückt – Blaues zum Lesen und Blättern, zum Eintauchen und Verschenken

Unsere Reise #farbverrückt lenkt in der fünften Woche unseren Blick auf blau #lebedeinblau. So sind mir auch einige Bücher mit einem entsprechendem Titel oder Thema aufgefallen, die ich gern mit Euch teilen möchte. Insbesondere aus meinem Bücherregal kommen die Bücher mit blauen Cover oder Einband.

 

Das blaue Kleid. Doris Dörrie. Diogenes Verlag. 3. Auflage. 2004

Eine Frau und ein schwuler Mann, die jeweils ihren Partner verloren haben, begegnen sich durch die Suche nach dem azurblauem Organzakleid. Es entwickelt sich eine Freundschaft, in der die Trauer und die Bewältigung des Verlustes die beiden miteinander verbindet.

 

 

Blau: Wie die Schönheit in die Welt kommt. Kai Kupferschmidt. Hoffmann und Campe Verlag. 2019

Blau ist selten und irgendwie dann doch nicht. Auf alle Fälle ist blau seit jeher faszinierend. Kai Kupferschmidt hat sich auf die Reise gemacht: von Japan hin zu einem Vulkansee in Oregon, bis zu den letzten Exemplaren der Spix-Aras in Brandenburg. Mit Worten gibt er die unglaubliche Schönheit von Steinen, Pflanzen, Tieren und ja auch unseres Planeten Erde wieder.

 

Blau – die Geschichte einer Farbe. Michel Pastoureau. Verlag Klaus Wagenbach. 2013

Mit spannenden Informationen und unterhaltsamen Zeilen erzählt Michel Pastoureau die Geschichte der Farbe blau. Gleichzeitig ist es auch die Geschichte von uns Menschen, die der Farbe blau ihre Bedeutung beimessen.

 

 

Die Farbe Blau in der Kunst: Bedeutung – Inspiration – Malerei. Nico Hienckes. Christophorus Verlag. 2017

Nico Hienckes erzählt in seinem Buch die Geschichte der Farbe Blau aus Künstlerischer Sicht. Da ist zum Beispiel die blauen Pferde von Franz Marc, die wir alle vor Augen haben. Welche Bedeutung hatte und hat die Farbe Blau in der Kunst? Gleichzeitig gibt der Autor und Künstler Anregungen, um selbst mit der Farbe blau malerisch zu experimentieren.

 

 

Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen. Mitch Albom. Goldmann Verlag. 2005

Ein über 80ig jähriger Mann stirbt bei einem Unfall im Vergnügungspark. Erst nach seinem Tod wird ihm durch die Geschichten verschiedener Menschen bewusst, dass sein so trostloses Leben doch nicht ohne Sinn war, dass er mit den Geschichten dieser Menschen schicksalshaft verbunden ist. Mitch Albom schenkt uns andere Blickwinkel auf unser Leben und auf Zusammenhänge, die außerhalb unseres Bewusstseins sind.

 

Ein neues Blau. Tom Saller. List Hardcover. 3. Auflage. 2019

Dieser Roman erzählt die Geschichte von Lili, die ihre Bestimmung für Porzellan durch die Begegnung mit dem Direktor der Königlichen Porzellan-Manufaktur in Berlin findet. Doch die Nationalsozialisten verändern alles und Lili muss das Land verlassen. 50 Jahre später trifft Lili, wieder in Berlin lebend, auf die 18jährige Anja… Schritt für Schritt offenbart Lili der jungen Frau ihre Geschichte. Und irgendwie gibt es da auch ein Geheimnis um eine Porzellanschale.

 

 

Welche Empfehlung hast Du?

Es gibt noch viele weitere Bücher, die die Farbe blau in sich, im Titel oder auf dem Cover tragen. Wenn Du eine besondere Empfehlung hast, schreibe sie gern in den Kommentar. Ich freue mich darüber und gebe sie gern weiter.

 

#farbverrückt – eine Aktion zum Mitmachen

#farbverrückt ist eine gemeinsame Aktion zum Mitmachen für Dich, für Groß und Klein von Katja Otto lieber glücklich und Doreen Trittel. Wo hast Du blau in Deinem Leben? Lass uns gern daran teilhaben. Mach mit auf Instagram, in Deinem Blog oder schreibe einfach einen Kommentar. Wir freuen uns auf Deine Farben.

 

ps: Die Links hinter den Buchcovern/ -abbildungen führen über ein Partnerprogramm zu Amazon. Beim Verkauf bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis gleich. Wenn Du jedoch die Möglichkeit hast, bei einem Buchladen um die Ecke zu kaufen, dann bitte dort.

 

Gelbes zum Lesen – farbverrückte Buchempfehlungen

Gelbes zum Lesen – farbverrückte Buchempfehlungen

#farbverrückt – Gelbes zum Lesen und Blättern, zum Eintauchen und Verschenken

Unsere Reise #farbverrückt lenkt in der dritten Woche unseren Blick auf gelb #lebedeingelb. So sind mir auch einige Bücher mit einem entsprechendem Titel oder Thema aufgefallen, die ich gern mit Euch teilen möchte. Insbesondere aus meinem Bücherregal kommen die Bücher mit gelbem Cover oder Einband.

 

Das kleine Blau und das kleine Gelb. Leo Lionni. Oetinger Verlag. 33. Auflage. 1962

Ein Klassiker unter den Kinderbüchern, die sich mit Farben beschäftigen und auch für Erwachsene immer wieder schön anzuschauen und zu lesen sind. Hier stehen gelb und blau im Mittelpunkt.

 

 

Der Gelbe Nebel. Alexander Wolkow. FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch. 5. Auflage. 2011

Dieses Buch ist der 5. Band der Wolkow-Zauberland-Reihe. (Mit diesen Büchern bin ich aufgewachsen.) Der Eiserne Holzfäller, der Scheuch und der Tapfere Löwe, ihre Freunde Ann und Tim aus Kansas haben wieder ein großes Abenteuer zu bestehen. Die Hexe Archana treibt mit einem giftigen gelben Nebel ihr Unwesen im Zauberland und der Smaragdenstadt. Die zauberhaften Illustrationen stammen von Leonid Wladimirski.

 

 

Hilma af Klint – »Die Menschheit in Erstaunen versetzen«: Biographie. Julia Voss. S. Fischer Verlag. 2020

Das Buch ist ohne Schutzumschlag komplett gelb. Aber nicht nur deshalb möchte ich es Dir gern empfehlen. Hilma af Klint ist ein Phänomen der Kunstgeschichte, das erst jetzt so richtig bekannt wird. Diese Biografie trägt wesentlich dazu bei. Aber war war Hilma af Klint und was macht sie so besonders für die Kunstgeschichte? Hilma af Klint lebte von 1862 bis 1944. Sie war eine Pionierin der abstrakten Malerei – noch vor Kandinsky. Sie schuf zahlreiche – darunter auch riesige – Werke mit beeindruckenden Farben und Formen. Die Biografie ist jedoch nicht nur die Geschichte der schwedischen Malerin. Sie gibt gleichzeitig einen umfassenden Blick auf die damalige Zeit, die durch gesellschaftliche und politische Veränderungen geprägt war.

 

 

Heimat: Ein deutsches Familienalbum. Nora Krug. Penguin Verlag. 2018

Nora Krug, die Autorin und Illustratorin, ist Jahrgang 1977 und fühlt sich in ihrer Wahlheimat New York sehr deutsch. Dem geht sie auf die Spur und folgt damit ihrer eigenen Familiengeschichte. Das Buch ist ein großartiges Zusammenspiel zwischen Fragen, Informationen, Erkenntnissen, Erfahrungen und den bildhaften Elementen bestehend aus Fotografien und zahlreichen Illustrationen. Die Autorin bettet die Geschichte ihrer Familie in historische Ereignisse und fragt sich, was Heimat ist. Nicht umsonst ist dieses wunderbare Buch preisgekrönt.

 

 

Show Your Work!: 10 Wege, auf sich aufmerksam zu machen – Zeig, was du kannst! Austin Kleon. Mosaik Verlag. 2016

Nach dem Buch „Alles nur geklaut: 10 Wege zum kreativen Durchbruch – Am Puls der Zeit“ (2013) gibt Austin Kleon hier Tipps für Kreative rund um die eigene Sichtbarkeit. Inzwischen gibt es ein drittes Buch mit dem Titel: „Gib nicht auf!: 10 Wege für mehr Kreativität an guten und schlechten Tagen“ (2020). Jede Anregung, jede Erkenntnis, jede Empfehlung kommt wunderbar auf den Punkt gebracht daher. Immer wieder kann man die Bücher zur Hand nehmen und für sich Neues, Motivierendes und Ehrliches entdecken. Auch als Geschenkidee für Kreative aller Bereiche sind sie wunderbar geeignet. Austin Kleon, selbst Kreativer, ist New-York-Times-Bestseller-Autor.

 

Politics. Ein interaktives Magazin für Szenografie und Perspektivwechsel mit den Beiträgen vom Szenografie-Kolloquium 2020. ISBN 978-3-948440-04-6

 

Politics. Ein interaktives Magazin für Szenografie und Perspektivwechsel mit den Beiträgen vom Szenografie-Kolloquium 2020. ISBN 978-3-948440-04-6

„Szenografie ist die Lehre von der Raumgestaltung, um beim Publikum eine besonders nachhaltige Wirkung zu erzielen.“

Im vergangenen Jahr wurde ich von Teilnehmer*innen des Szenografie Kolloquiums angesprochen, ob sie einen Blogbeitrag von mir veröffentlichen dürfen. Die jährlichen Kolloquien der DASA gehen den neuesten Entwicklungen im Bereich der Ausstellungskonzeptionen und -gestaltung nach und untersuchen ihre Wirkung im gesellschaftlichen Raum. 

Die Teilnehmer*innen präsentieren ihre Erkenntnisse und Sammlungen in einem jährlich erscheinenden Magazin. DASA ist eine große Ausstellung in Dortmund, die sich mit und Arbeitswelten von gestern, heute und morgen beschäftigt. 

Ich konnte mit meinem Text und meinen Fotografien über die Wahrnehmungen und Eindrücke von meinem Besuch der Ausstellung „The Cleaner“ von Marina Abramovic in der Bundeskunsthalle Bonn beitragen. Das hat mich sehr gefreut. Und ich ich gebe zu, ich bin sehr stolz, meine Zeilen das erste Mal in einem so hochwertigen Magazin lesen und meine Fotografien darin sehen zu können. 

 

Welche Empfehlung hast Du?

Es gibt noch viele weitere Bücher, die die Farbe gelb in sich, im Titel oder auf dem Cover tragen. Wenn Du eine besondere Empfehlung hast, schreibe sie gern in den Kommentar. Ich freue mich darüber und gebe sie gern weiter.

 

#farbverrückt – eine Aktion zum Mitmachen

#farbverrückt ist eine gemeinsame Aktion zum Mitmachen für Dich, für Groß und Klein von Katja Otto lieber glücklich und Doreen Trittel. Wo hast Du gelb in Deinem Leben? Lass uns gern daran teilhaben. Mach mit auf Instagram, in Deinem Blog oder schreibe einfach einen Kommentar. Wir freuen uns auf Deine Farben.

 

ps: Die Links hinter den Buchcovern/ -abbildungen/ -titeln führen über ein Partnerprogramm zu Amazon. Beim Verkauf bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis gleich. Wenn Du jedoch die Möglichkeit hast, bei einem Buchladen um die Ecke zu kaufen, dann bitte dort.

 

Orangenes zum Lesen – farbverrückte Buchempfehlungen

Orangenes zum Lesen – farbverrückte Buchempfehlungen

#farbverrückt – Orangefarbenes zum Lesen und Blättern, zum Eintauchen und Verschenken

Unsere Reise #farbverrückt lenkt in der zweiten Woche unseren Blick auf orange #lebedeinorange. So sind mir auch einige Bücher mit einem entsprechendem Titel oder Thema aufgefallen, die ich gern mit Euch teilen möchte. Insbesondere aus meinem Bücherregal kommen die Bücher mit orangefarbenem Cover oder Einband.

 

Der Duft von bitteren Orangen. Claire Hajaj. Blanvalet Taschenbuch Verlag. 2016

Dieser Roman beginnt damit, dass der Sohn eines palästinensischen Orangenzüchters endlich die ersten Früchte des Orangenbaums ernten darf, der zu seiner Geburt gepflanzt wurde. Doch dann bricht 1938 in Jaffa der Krieg aus… In London wächst ein Mädchen einer jüdischen Familie auf… Beide begegnen sich in London in den 60er Jahren schicksalshaft…

 

Dort dort. Tommy Orange. Hanser Berlin. 2019

Tommy Orange verbindet in seinem Roman die unterschiedlichen Geschichten einzelner Native Americans, die sich schicksalshaft an einem Tag begegnen. Das Buch lenkt den Blick auf die individuellen Erfahrungen verschiedener Generationen, die von den historischen Ereignissen, den Umgang mit Native Americans geprägt sind. Tommy Orange spricht von der Suche nach Identität, vom Einfluss der Prägungen, vom Umgang durch erlebten Rassismus.

 

Wenn Du Orangen willst, such nicht im Blaubeerfeld. John Strelecky. dtv Verlagsgesellschaft, 2015

Hier findest Du Gedanken und Anregungen aus den Büchern „Das Café am Rande der Welt“ und „Wiedersehen im Café am Rande der Welt“. Es ist ein Buch zum Innehalten und Nachdenken, für sich oder zum Verschenken, ein Buch voller Aha-Momente.

 

Der schönste erste Satz. Herausgegeben von der Initiative Deutsche Sprache und Stiftung Lesen. Hueber Verlag GmbH & Co. KG. 2007

Dieses schöne Buch vereint wunderbare Buchanfänge, schöne erste Sätze. Der erste Satz eines Buches hat eine große Bedeutung und entscheidet oft darüber, ob wir in ein Buch eintauchen können oder nicht. Hier werden die schönsten ersten Sätze gesammelt und eignen sich auch als Buch mit einem schönen orangefarbenen Einband zum Verschenken.

 

Welche Empfehlung hast Du?

Es gibt noch viele weitere Bücher, die die Farbe orange in sich, im Titel oder auf dem Cover tragen. Wenn Du eine besondere Empfehlung hast, schreibe sie gern in den Kommentar. Ich freue mich darüber und gebe sie gern weiter.

 

#farbverrückt – eine Aktion zum Mitmachen

#farbverrückt ist eine gemeinsame Aktion zum Mitmachen für Dich, für Groß und Klein von Katja Otto lieber glücklich und Doreen Trittel. Wo hast Du rot in Deinem Leben? Lass uns gern daran teilhaben. Mach mit auf Instagram, in Deinem Blog oder schreibe einfach einen Kommentar. Wir freuen uns auf Deine Farben.

 

ps: Die Links hinter den Buchcovern/ -abbildungen führen über ein Partnerprogramm zu Amazon. Beim Verkauf bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis gleich. Wenn Du jedoch die Möglichkeit hast, bei einem Buchladen um die Ecke zu kaufen, dann bitte dort.

 

Rote Schuhe – farbverrückt mit Simone Naumann

Rote Schuhe – farbverrückt mit Simone Naumann

 

Meine heutige Interviewpartnerin kennt man nicht nur mit einer Kamera in der Hand, sondern auch mit einer roten Brille und roten Schuhen. Das Rot hat sich zu Ihrem Markenzeichen entwickelt. Simone Naumann ist eine erfahrene und vielseitige Unternehmensfotografin und Gründerin der SMARTphotoschule, der ersten Fotoschule für Smartphone-Fotografie Deutschlands.

 

 

Smartphonefotografie und Unternehmensfotografie mit Simone Naumann, Foto by Melanie Eichenauer

Unternehmensfotografin und Gründerin der SMARTphotoschule Simone Naumann, Foto by Melanie Eichenauer

 

 

Was verbindest Du mit der Farbe rot, Simone?

Rot ist für mich ein Lebensgefühl. 

Rot symbolisiert für mich Lebendigkeit, Energie, Weiblichkeit und Emotionen.
Rot ist sichtbar und die Sichtbarkeit ist der Dreh und Angelpunkt meiner Arbeit. 

 

Smartphonefotografie und Unternehmensfotografie mit Simone Naumann, Foto by Melanie Eichenauer

Simone Naumann, Unternehmensfotografin und Gründerin der SMARTphotoschule, Foto by Melanie Eichenauer

 

 

Wie bist Du auf das Rot als Markenzeichen gekommen?

Ja, rot ist wirklich in den letzten 10 Jahren zu einem Markenzeichen geworden.

Bekannter weise tragen Profi Fotograf*innen bei ihrer Arbeit immer schwarze Kleidung. Schwarz ist die ideale Dienstkleidung, weil es das Licht schluckt und keine Reflektionen verursacht. Das wurde mir auf Dauer zu langweilig, also kombinierte ich meine „Dienstkleidung“ immer mit etwas farbigen wie z.B.  mit roten Schuhen.
Unter den hashtags #redshoes und #redshoesontour berichtete ich, was diese Schuhe gerade so treiben. Irgendwann haben sie sich verselbständigt und wurden zu Sozial Media Stars mit dem Fazit, dass Menschen mich auf der Straße erkannten und Kunden sich an mich und meine roten Schuhe erinnerten. 

 

Was möchtest Du den Leser*innen für diese Zeit der Veränderung mit auf den Weg geben?

Die Pandemie hat uns zum quasi über Nacht zum Stillstand gezwungen. Es fühlte sich an, als wenn jemand ein großes Stoppschild vor unsere Nase hielt, „Stopp bis hier her und nicht weiter“.  Wir alle befinden uns in ganz unterschiedlichen Situationen und meistern unseren neuen Alltag. 

Ich bin sehr dankbar für mein großes Netzwerk was ich in al den Jahren aufgebaut habe. Es hat sich hier wirklich gezeigt, wie wertvoll es ist einander zu haben, miteinander zu reden, sich zu motivieren, gegenseitig unterstützten. 

Aneinander denken und Verantwortung zeigen, finde ich ein wertvolles und ganz wichtiges Gut.

 

Herzlichen Dank, liebe Simone für Deine roten Einblicke.

 

Smartphonefotografie und Unternehmensfotografie mit Simone Naumann, Foto by Melanie Eichenauer

Simone Naumann, Unternehmensfotografin und Gründerin der SMARTphotoschule, Foto by Melanie Eichenauer

 

 

Mehr rot findest Du auch auf dem aktuellen Buch von Simone Fotografie mit dem Smartphone: Fotografieren, bearbeiten und verwalten nur mit dem Handy*. Es ist im dpunkt Verlag erschienen.

 

 

Fotografie mit dem Smartphone - Buch von Simone Naumann

Fotografie mit dem Smartphone – Buch von Simone Naumann, erschienen im dpunkt.verlag, Foto by Doreen Trittel

 

 

Im Mittelpunkt von Simones Arbeit steht die visuelle Kommunikation für Unternehmen. Gemeinsam erarbeitet sie mit ihren Kunden Bildkonzepte mit der Zielsetzung einer eigenen visuellen Corporate Identity. Mit dem geschulten Blick einer leidenschaftlichen Fotografin berät und begleitet sie den konzeptionellen Prozess und unterstützt bei der Umsetzung für Fotografie und Bewegtbild. Mit der SMARTphotoschule gibt sie ihr Know-how in Workshops vor Ort in München, aber auch online weiter und entwickelt für Unternehmen ein individuelles Do-it-yourself-Paket für Content Marketing.

Farbverrückte Grüße,

Doreen

 

 #farbverrückt ist eine gemeinsame Aktion zum Mitmachen für Dich, für Groß und Klein von Katja Otto lieber glücklich und Doreen Trittel. Wo hast Du rot in Deinem Leben? Lass uns gern daran teilhaben. Mach mit auf Instagram, in Deinem Blog oder schreibe einfach einen Kommentar. Wir freuen uns auf Deine Farben.

 

 

*  Der Link über ein Partnerprogramm zu Amazon. Beim Verkauf bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich bleibt der Preis gleich. Wenn Du jedoch die Möglichkeit hast, bei einem Buchladen um die Ecke zu kaufen, dann bitte dort.

Porträt von Simone Naumann: (c) Konstanze Meindl