Irgendwie finde ich noch nicht den richtigen Anfang hier in meinem Blog. Vielleicht muss ich auch erst noch einmal über das Layout schlafen, das ich gerade eingerichtet habe. Vielleicht… Ach, ich weiß auch nicht. So schreibe ich einfach drauf los und hoffe, dass damit der erste Beitrag geschrieben und die Angst vor dem weißen Blatt, vor dem noch leeren Blog verschwinden wird.

Dabei ist das Bloggen nicht neu für mich. 2007 startete ich als wortmeer meinen ersten Blog, einen Tagebuch-Blog. Dort sammelte ich fotografische, poetische, textile und andere kreative Tropfen aus dem Meer meines Lebens. 2012 begann ich, parallel in einem neuen Blog gesammelte Grabinschriften, poetische Worte des Abschieds und entsprechende Fotografien aus meinem Archiv zusammenzutragen und zu veröffentlichen. Seit 2013 ruhen beide Blogs. Ich gönnte mir eine Auszeit, um mir darüber klar zu werden, was ich möchte und wie ich meine vielfältigen kreativen Kenntnisse und Erfahrungen zusammenführen kann. Hieraus entstand die Idee für mein Atelier für Erinnerung & Veränderung. Diese Idee basiert auf meiner Neugier für (Auto)Biografisches, für persönliche Geschichten, sei es in Form von Büchern oder künstlerischen Darstellungen, und darauf, selbst aus meinem Leben erzählen zu wollen. Parallel dazu entwickelte ich eine Ausstellung anlässlich meines 40. Geburtstages.

Ja, dieser kleine Rückblick wird mein erster Beitrag hier in meinem Blog sein. Ich baue meinen Blog nach und nach auf, d.h. es werden natürlich weitere Beiträge folgen (Vorwarnung: Ich habe viele Ideen.). Auch kommt eine eigene Seite mit Informationen zu mir,  meinem Atelier und meinem Blog. Lasst Euch überraschen und bleibt dran. Ich freue mich über jeden Eurer Besuche, Kommentare und Rückmeldungen.

Viele Grüße, Doreen